Aktivitäten

Was

Mehr ... >

Wo

Mehr ... >

Wann

Von
Bis einschließlich

Wir werden etwas unternehmen

Ihre Auswahl bietet keine Ergebnisse auf

Das können Sie jeden Tag TUN

1 Jan. - 31 Dez. Castricum
Streichelzoo 't Dierenduintje

Weißt Du, ’t Dierentuintje ist ein besonderer Kinderbauernhof. Alle Tiere, die dort leben, haben so ihre eigene Geschichte: sie wurden alle gerettet. Manchmal vor dem Schlachten, manchmal aus einem schlechten Leben. Und darum darf jedes Tier, jung oder alt, schön oder hässlich dort leben. 

Im ’t Dierentuintje wird nicht mit den Tieren gezüchtet. Dadurch entsteht dort kein Zuviel an Tieren und brauchen die Tiere niemals geschlachtet, oder verhandelt werden. Alle Tiere, die im ’t Dierentuintje leben, dürfen dort in aller Ruhe und mit viel Freude ihre alten Tage verbringen.

Es gibt Schweine, Höckergänse, Ziegen, Ziegenböcke, Kaninchen, Hühner und noch viel mehr Tiere, die mit Dir spielen wollen. Das sind meistens die jungen Tiere, die älteren finden es herrlich um ab und zu eine Streicheleinheit zu bekommen. Kommst Du auch einmal vorbei, spielen oder streicheln?

Wenn das Eingangsgitter außerhalb der Öffnungszeiten offen ist, dann bist Du auch willkommen. Den Rest der Woche ist es möglich um die Tiere bei den Futterplätzen zu beobachten.

Mehr ...
1 Jan. - 31 Dez. Castricum
Garten von Kapitän Rommel

Der Garten Kapitän Rommel: nicht einfach nur ein Garten, sondern einer der aus den Fugen platzt von Aktivitäten auf dem Gebiet von Erholung, Kultur und Bildung. In dieser Oase der Ruhe steht die Begegnung von Menschen zentral. Aber man kann auch einfach herumwandern und, auf einer Bank sitzend, alles was wächst und blüht genießen. Ein Garten, der außerdem in jeder Saison etwas anderes zu bieten hat.

Der Garten von Käpt’n Rommel wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern einer Stiftung geführt. Während des gesamten Jahres organisiert sie zahlreiche erholsame, kulturelle und edukative Aktivitäten für Jung und Alt.

Mehr ...
1 Jan. - 31 Dez. Castricum
PWN - Besucherzentrum De Hoep

Im Besucherzentrum De Hoep entdeckst du auf eine nette und spannende Art und Weise alles über das Reinigen des Wassers in der Nord-Holländischen Natur. Du siehst z.B. auf spielerische Art, wie PWN dafür sorgt, dass jeden Tag sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn kommt. Und wie PWN mit Sandwehen, Begrasen und Feuchtgebieten die Dünen bewirtschaftet. Es gibt kurze Filme, Fühltiere und ein lustiges Fundsachenkabinett.

Aktivitäten in der Natur
In De Hoep werden die unterschiedlichsten Aktivitäten organisiert. Du kannst z.B. den Förster begleiten und ihm helfen und dabei die Kniffe des Försterhandwerks lernen. Oder du besuchst die Zwerge Pim und Pientje in den Dünen. Es gibt genug zu TUN!

Mehr ...
1 Jan. - 31 Dez. Castricum
Strandgut Museum

Castricum kannte verschiedene Strandgutsucher. 1965 trat Thijs Bakker in die Fußspuren von Piet Zonneveld. Anfangs war Thijs nicht begeistert von dieser Idee. Thijs war Strandjutter (Strandräuber).
Der Unterschied zwischen einem Strandjutter und Strandgutsucher ist, dass ein Strandjutter seine gefundenen Sachen selbst behält und sie also nicht bei der Gemeinde abgibt. Der Strandjutter bewahrt seine gefundenen Sachen oder verkauft sie, sodass er ein Einkommen hat.
Thijs und seine Familie haben ihre Funde vom Strand von Castricum und Bakkum über eine Periode von etwa 75 Jahren bewahrt, den Ursprung und die Bedeutung herausgefunden und alles dokumentiert. Eine einzigartige Sammlung, die noch durch Funde von Dritten erweitert wurde. Sie können sich an einer Führung, (edukative) Filmen, viele Anekdoten und mehr erfreuen.

Mehr ...
1 Jan. - 31 Dez. Regio
Radarbunker Wijk aan Zee

Während des Zweiten Weltkrieges wurde von den Deutschen ein Radarbunker angelegt. Dies wurde gemacht, um feindliche Schiffe und Flugzeuge rechtszeitig abfangen zu können. Die Radarschirme hatten eine Höhe von zwanzig Metern. Darum waren die Schirme tief in den Beton der Bunker verankert. Diese Radarinstallationen heißen ‘Mammutstanden’ (Mammutzähne). In den Niederlanden gibt es nur vier Plätze wo so ein ‘Mammutstand’ stand: Den Helder, Oostkapelle, Den Haag und Wijk aan Zee.

Mehr ...
1 Jan. - 31 Dez. Regio
Skulpturenpark Een Zee van Staal

Eine grüne Zone, ein Stahlwerk und ein Meter hohen Paasduin. Das ist das Dekor für eine beeindruckende Skulpturenausstellung am Rande des kleinen Ortes Wijk aan Zee. Diese Dünengebiet genannt Rolandsdüne, mit Tata Steel (ehemals Hoogovens) im Hintergrund, widerspiegelt spezielle surreale Bilder. 

Im Jahr 1999 war Wijk aan Zee das Kulturdorf Europas. Bei dieser Gelegenheit hatten 11 Europäische Bildhauern die Aufgabe dieses gebiet in eine Skulptur Landschaft zu verwandeln, mit dem Thema 'Een Zee van Staal'. Selbstverständlich mussten die Skulpturen aus Stahl hergestellt sein. Material- und Arbeitsplätze  wurden von Hoogovens zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis ist eine faszinierende Ausstellung an einem besonderen Ort. Ein Besuch der Ihnen kostenlose zur Verfügung steht.

Mehr ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | » »»

Tipps!

Bleiben Sie informiert

This content comes from a hidden element on this page.

The inline option preserves bound JavaScript events and changes, and it puts the content back where it came from when it is closed.

Click me, it will be preserved!

If you try to open a new Colorbox while it is already open, it will update itself with the new content.

Updating Content Example:
Click here to load new content